Musikermagazin – Landkreis Rotenburg (Wümme) – Digitaler Unterricht an der Kreismusikschule

Karaoke-Klönschnack-News-Musikermagazin – Landkreis Rotenburg (Wümme) – Auch die Kreismusikschule musste aufgrund der Corona-Pandemie ihre Türen schließen. Doch im Hintergrund wurde an kreativen Lösungen gearbeitet und dank der Digitalisierung kann der Unterricht in vielen Fälle weiter stattfinden. Es wird mit einzelnen Schülern, aber auch in Gruppen musiziert, jede Lehrkraft entwickelt hier eigene Konzepte.

Die Resonanz der Eltern und Schüler ist durchweg positiv. Eltern und Kinder arbeiten zuhause gemeinsam daran, ein Instrument zu lernen und schaffen so positive Energien. In Zeiten, in denen viele Menschen oft in kleinen Wohnungen viel Zeit miteinander verbringen müssen, ist das ein Zeitvertreib der Spaß macht und bei dem man sich weiter entwickeln kann.

Alle Lehrkräfte bemühen sich intensiv, mit jedem Schüler Kontakt zu halten und den Unterricht weiterzuführen. Es werden online über verschiedenste Plattformen Playbacks, Zettel mit Übungen oder Links zu Übungen und Klangbeispielen verschickt.
In einem anderen Fall verabredet sich eine Streichergruppe zu einem Online-Chat-Übungstermin. Alle Schüler werden angerufen und dann geht es los mit Bogenübungen, Erklärung von Haltungen und gemeinsamen spielerische Übungen. Dazu spielen die Schüler einzeln vor und bekommen individuelle Tipps und Übungen.

Eine andere Möglichkeit ist der Einsatz eines Notenscanners. Die Noten werden vorbereitet, eingescannt und an die Schüler geschickt. Dazu bekommt jeder per Voicemail eine individuelle Info zur Spielgeschwindigkeit.

Ist keine stabile Internetverbindung vorhanden gibt es die Möglichkeit, Noten und Tonaufnahmen per Post oder E-Mail zu verschicken und das Ergebnis per Telefon oder Mail zu präsentieren.

„An den Möglichkeiten für Unterricht in Großgruppen müssen wir noch etwas feilen. Hier haben wir leider noch keine optimale Kommunikationsform gefunden, doch die Einzelunterrichte können wir schon ganz gut ersetzen“, erläutert Gert Lueken, der Leiter der Kreismusikschule Rotenburg. „Falls nach den Osterferien die Kreismusikschule nicht wieder öffnen kann, wird der Großteil des normalen Unterrichts digital stattfinden können.“ Wer also ein Instrument erlernen möchte oder sich für das Musizieren mit anderen interessiert und noch kein Schüler der Kreismusikschule ist, kann sich dort gerne für einen Probeunterricht anmelden. Das Sekretariat der Kreismusikschule ist weiterhin besetzt.

Kontakt
Kreismusikschule
Freudenthalstraße 1
27356 Rotenburg (Wümme)
Telefon: 04261 983-3333
Telefax: 04261 983-3339
E-Mail: kreismusikschule@lk-row.de
www.lk-row.de/kreismusikschule

***

Landkreis Rotenburg (Wümme)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stabsstelle Kreisentwicklung
Landrat
Hopfengarten 2
27356 Rotenburg (Wümme)